Hemsö gibt erste Anleihe im Euroraum aus

Veröffentlicht

Hemsö Fastighets AB hat eine zehnjährige Anleihe von 500 Millionen Euro im europäischen Anleihenmarkt ausgegeben. Das ist die erste Anleihe, die das Unternehmen in Euro und nicht in Schwedischen Kronen ausgegeben hat.

Im August gründete Hemsö ein EMTN-Programm mit einem Zeichnungsvolumen von drei Milliarden Euro. Am 5. September gab das Unternehmen seine erste Anleihe mit einem Zeichnungsvolumen von 500 Mio. Euro aus. Das Order Book enthielt Investorenanfragen mit einem Volumen von rund 3,5 Mrd. Euro. Das Darlehen hat eine Laufzeit von zehn Jahren mit einem Zinssatz von einem Prozent.

”Mit dem EMTN-Programm hat Hemsö einen guten Zugang zu europäischem Kapital, wie die erste Transaktion unter Beweis gestellt hat. Dies wird es uns ermöglichen, ohne Währungsrisiko Auslandsgeschäfte zu finanzieren. Der europäische Markt bietet auch mehr Flexibilität bei der Ausgestaltung der Kreditbedingungen, sodass wir unsere Kreditlaufzeiten verlängern können", sagt Hemsö CFO Rutger Källén.

Der Erlös wird verwendet, um bestehende Schulden zu refinanzieren und zukünftige Akquisitionen und Investitionen zu finanzieren. Hemsö hat bereits ein schwedisches Beschaffungsprogramm und erweitert jetzt seine Finanzierungsquellen auf den Euro-Markt.

Der Arranger des Programms ist die Citibank und die Anleihen im Programm werden an der Irischen Börse notiert. Citibank, Deutsche Bank, BNP Paribas und Nordea haben die Transaktion beratend begleitet.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Rutger Källén, CFO Hemsö Fastighets AB rutger.kallen(at)hemso.se

Dokumente