Hemsö erweitert Portfolio um zwei Pflegeheime in Bayern

Veröffentlicht

Hemsö erweitert Portfolio um zwei Pflegeheime in Bayern

  • Investitionsvolumen von etwa 26 Millionen Euro
  • 87 Betten in Waldkraiburg sowie 124 Betten in Mühldorf am Inn

Das schwedische Unternehmen Hemsö Fastighets AB hat über ein Tochterunternehmen ein Pflegeheim mit insgesamt 87 Betten in 39 Einzelzimmern und 24 Doppelzimmern an der Reichenberger Straße in Waldkraiburg erworben. Die Immobilie wurde im Jahr 1990/2000 errichtet und im Jahr 2013 mit einem Anbau erweitert.


Darüber hinaus hat Hemsö ein zweites Pflegeheim in Bayern erworben. Dabei handelt es sich um eine Einrichtung an der Wirtsgasse in Mühldorf am Inn. Das Objekt aus dem Jahr 2004 verfügt über 124 Pflegebetten – aufgeteilt auf 52 Einzelzimmer und 35 Doppelzimmer. Das Investitionsvolumen für beide Ankäufe beträgt 26 Millionen Euro. Der Verkäufer wurde bei der Transaktion von NAI Apollo beraten.


Betrieben werden beide Objekte von der Betreibergesellschaft Charleston, langsfristige Mietverträge wurden für beide Standorte unterzeichnet. Charleston ist bereits an mehr als 47 Standorten in Deutschland aktiv und betreut derzeit etwa 4.050 pflegebedürftige Menschen.

„Mit diesen zwei Ankäufen haben wir unser Portfolio in Bayern auf zehn Objekte erweitert, bundesweit haben wir nun 79 Pflegeheime im Bestand und setzen damit unseren Wachstumskurs konsequent fort“, sagt Jens Nagel, Geschäftsführer der Hemsö GmbH.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte

Jens Nagel, Geschäftsführer Hemsö GmbH   

jens.nagel@hemso.se


Diese Informationen werden von Hemsö Fastighets AB im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen zum Wertpapierhandel veröffentlicht. Die Informationen wurden am 21. Februar um 8.30 Uhr veröffentlicht. 

Dokumente